Ungeschützter Verkehr – Schwangerschaft, Periode, Eisprung, Pille

Herausgeber: chlamydien-frei.de | Schwangerschaft

(Auf dem Bild ist eine Frau abgebildet die einen Schwangerschaftstest hält)
Ungeschützter Verkehr bedeutet noch lange nicht, dass man schwanger wird.  Erfahre, was das Schwangerschaftsrisiko erhöhen oder senken kann.

Anhand dieser 3 simplen Fragen kannst du die Wahrscheinlichkeit deiner Schwangerschaft nach ungeschütztem Sex einschätzen:

  1. Fand die Ejakulation in der Scheide oder außerhalb statt?
  2. Hattest du während des ungeschützten Verkehrs oder einige Tage danach einen Eisprung?
  3. War es die erste, zweite oder dritte Ejakulation des Mannes an diesem Tag?

Die Wahrscheinlichkeit ohne Verhütung schwanger zu werden ist somit dann am höchsten, wenn:

  • die Ejakulation in der Scheide passierte
  • die Frau an diesem Tag oder einige Tage später ihren Eisprung hatte
  • und es sich um das erste Ejakulat des Mannes an diesem Tag handelt.

Ein anderer Faktor, der die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit beeinflussen kann ist eine hohe Anzahl der gesunden beweglichen Spermien im Ejakulat des Mannes. (Je weniger, desto geringer die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft).

Sind all diese Bedingungen erfüllt sind, so beträgt die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft laut Statistik in jedem Zyklus zwischen 15 und 25%.

Wie du siehst, es spielen sehr viele Faktoren in die Schwangerschaft mit rein, sodass die Angst vor einer möglichen Schwangerschaft meist unbegründet ist.

Wenn dir einige dieser Begriffe nicht direkt klar sind, ist es völlig OK, wir gehen im Text unten alles nochmal ausführlich durch.

Risiko einer Schwangerschaft einschätzen

Sex ohne Kondom bedeutet also selbst bei den besten Bedingungen nicht zwangsläufig, dass man schwanger wird. Bei Paaren, die ein Kind wünschen dauert es deswegen auch durchschnittlich ca. 4 Monate bis es zu einer Schwangerschaft kommt. Hier sind die wichtigsten Faktoren erklärt:

1. WICHTIG: Fand die Ejakulation in der Scheide oder außerhalb statt?

Wenn die Ejakulation in der Scheide stattfand, dann erhöht es die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft.

Wenn die Ejakulation aber außerhalb der Scheide stattfand, sodass das Ejakulat größtenteils nicht in die Scheide gelang, dann sinkt die Wahrscheinlichkeit beträchtlich.

Kann man dennoch schwanger werden trotz “vorher rausziehen”? Die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft, wenn der Mann “herauszieht” und außerhalb der Scheide ejakuliert, ist in Theorie sehr gering. Doch weil diese Methode nicht immer perfekt ausgeführt wird, sind ca. 22% der Schwangerschaften jährlich auf eine mißlungene “Rausziehen-Verhütungsmethode” zurückzuführen. Das ist 1 von 5 Schwangerschaften.

Schwanger durch den Lusttropfen? Die Wahrscheinlichkeit durch den Lusttropfen schwanger zu werden ist äußerst gering. Der Lusttropfen ist ein Pre-Ejakulat, das schon vor der Ejakulation aus dem Penis austritt.

Der Lusttropfen selbst enthält normalerweise keine Spermien, doch in seltenen Fällen können diese ihren Weg in den Lusttropfen finden. Die Spermienanzahl im Lusttropfen ist dann aber immer noch zu gering, um sicher eine Schwangerschaft einzuleiten. Dennoch gibt es viele Berichte von Frauen, die durch den Lusttropfen schwanger geworden sind.

Nächster Punkt:

2. WICHTIG: War es die erste, zweite oder dritte Ejakulation des Mannes an diesem Tag?

Am „gefährlichsten“ ist die erste Ejakulation des Mannes an dem entsprechenden Tag. Die Zahl der zeugungsfähigen Spermien ist im ersten Ejakulat nämlich am höchsten, sodass die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit dann maximal ist, wenn dieses erste Ejakulat (Sperma) in die Scheide gelangt. 

Das Ejakulat 2 Std. nach der ersten Ejakulation wird schon ca. 3-4x weniger Spermien enthalten als die erste usw.

Auf dem Graph untern sieht man, wie die Menge der gut beweglichen (zeugungsfähigen) Spermien mit jeder Ejakulation sinkt, gemessen im zeitlichen Abstand von 2 Std.  (rote Linie, „total motile sperm count“).

Auch die Gesamtzahl der Spermien (schwarze gestrichelte Linie) sinkt, und die Menge der Samenflüssigkeit ebenso (braune Linie).

Relevant bleibt aber nur die rote Linie, denn nur die beweglichen, zeugungsfähigen Spermien können zu einer Schwangerschaft führen.

An external file that holds a picture, illustration, etc. Object name is JRI-17-177-g001.jpg

Bei der vierten Ejakulation wird es deswegen in der Regel sogar beinahe unmöglich sein, eine Schwangerschaft einzuleiten.

Weiterer wichtiger Faktor, ob du eventuell schwanger geworden bist:

3. WICHTIG: Hattest du an dem Tag des ungeschützten Verkehrs oder einige Tage danach einen Eisprung?

Ob du überhaupt schwanger werden konntest hängt entscheidend davon ab, ob du zum Zeitpunkt des ungeschützten Verkehrs einen Eisprung hattest.

Allerdings können die Spermien mehrere Tage in der Scheide überleben, sodass ungeschützter Sex auch bis zu 5 Tagen vor dem Eisprung zur Schwangerschaft führen kann (allerdings mit einer sehr geringeren Wahrscheinlichkeit).

Bei einem Eisprung (Ovulation) wird eine unbefruchtete Eizelle aus dem Eierstock freigesetzt und anschließend im Eileiter aufgenommen, sodass sie dann innerhalb der nächsten 24h durch ein Spermium befruchtet werden kann, falls dieses die Eizelle im Eileiter erreicht.

Du kannst also nur dann schwanger werden, wenn ein Spermium die Eizelle im Eileiter erreicht. 

Da man den Eisprung Tag nicht immer genau voraussagen kann, und weil die Spermien mehrere Tage in der Scheide überleben können, spricht man von „fruchtbaren Tagen“, an denen die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft hoch ist. 

Wann genau sind fruchtbare Tage und wie lange dauern sie? Der Eisprung passiert ungefähr 14 Tage vor dem Beginn der Menstruation (Periode). 

  • Wenn der Menstruationszyklus bei 28 Tagen liegt, so kommt es meist am Tag 14 zum Eisprung, sodass deine fruchtbarsten Tage 12, 13 und 14 sind.
  • Ist dein durchschnittlicher Zyklus aber 35 Tage, so wird der Eisprung ungefähr am Tag 21 sein, sodass die Tage 19, 20 und 21 die fruchtbarsten sein werden.
  • Wenn du einen kürzeren Zyklus hast, z.B. 21 Tage, dann wird deine Ovulation höchstwahrscheinlich am 7.-ten Zyklustag passieren, sodass deine fruchtbarsten Tage 5, 6 und 7 sein werden.

Wenn der ungeschützte Sex also außerhalb dieser fruchtbaren Tage passierte, dann ist die Wahrscheinlich einer Schwangerschaft sehr gering.

3.1 Fruchtbare Tage berechnen

Kleine Merkhilfe um den Eisprung und die fruchtbaren Tage zu berechnen: die durchschnittliche (regelmäßige) Zykluslänge nehmen und 14 Tage abziehen. So hat man den Eisprung. Der Eisprung-Tag und 2-3 Tage davor sind die fruchtbaren Tage.  Bei unregelmäßigem Zyklus kann man sich auf diese Rechnung allerdings nicht verlassen.

Am genausten sind aber Ovulationstests. Hier wird im Urin gemessen, ob ein Hormon, was kurz vor dem Eisprung im Körper konzentriert ansteigt, gemessen werden kann.

Hier kannst du deine Fruchtbaren Tage online berechnen.

Zur Info: Bei Zyklen länger als 35 Tagen steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Ovulation unregelmäßig passiert, sodass die Berechnung der fruchtbaren Tage immer schwieriger wird. Andererseits aber, je kürzer der Zyklus, also z.B.  kürzer als 21 Tage, dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einem Eisprung gar nicht kommt. Bei kürzeren Zyklen spricht man auch von niedrigerer Fruchtbarkeit.

3.2 Ungeschützter Verkehr während der Periode risikofrei?

Vielleicht denkst du, dass die Periode dich vor einer Schwangerschaft schützt. Vorsicht! Richtig ist zwar, dass es sehr unwahrscheinlich ist, trotz Periode schwanger zu werden. Es ist aber nicht unmöglich.

Wenn der Eisprung sehr früh im Zyklus auftritt und die Spermien lange in der Scheide überleben, kannst du auch während der Menstruation schwanger werden.

3.3 Sex ohne Kondom 1 Tag vor Periode?

1 Tag vor der nächsten Periode ist das Risiko einer Schwangerschaft praktisch nicht mehr vorhanden. Der Eisprung ist längst vorbei, das Ei schon lange nicht mehr befruchtungsfähig und die Schleimhaut steht kurz davor, mit der nächsten Periode abgestoßen zu werden.

Ungeschützter Verkehr kann deswegen auch nicht mehr für eine Schwangerschaft sorgen. Aber wie immer gilt: Hierfür muss man seinen Zyklus sehr gut kennen und er muss regelmäßig sein. Nur dann kannst du sicher sein, dass du wirklich 1 Tag vor der nächsten Periode stehst.

Reden wir nun, was im Falle einer hoch einzuschätzenden Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft getan werden kann.

Notfallverhütung

Treffen alle oben genannten Risikofaktoren auf einander (Ejakulation in der Scheide, Erstejakulation, Eisprung), so ist das Schwangerschaftsrisiko sehr hoch einzuschätzen.

Wenn man dann nicht schwanger werden möchte, ist die Notfallverhütung ein sicherer Weg, eine Schwangerschaft zu verhindern. Das geht mit der “Pille danach” oder der “Spirale danach”

Option 1: Pille Danach

“Pille danach” ist ein hormonell wirksames Medikament, das die Schwangerschaft nach dem Akt verhindern kann. In Deutschland ist die Pille Danach seit 14. März 2015 ohne Rezept in der Apotheke erhältlich. Dort wird auch eine entsprechende kurze Beratung angeboten.

Wenn du unter 20 bist, werden die Kosten für die Pille danach von der Krankenkasse übernommen, sofern du dir vorher ein Rezept beim Arzt besorgt hast.

Bei unter 18-Jährigen entscheidet die Apotheke selbst, ob sie dem betroffenen Mädchen die Pille danach als Selbstmedikation herausgibt. Gegebenenfalls wird man hier an einen Arzt verwiesen.

Es ist wichtig, nach dem ungeschützten Verkehr schnell zu handeln, denn die Pille danach wirkt je nach Präparat 70-120 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr.

Option 2: Spirale Danach

Zur Notfallverhütung zugelassen ist auch die Kupferspirale (nicht die Hormonspirale!). Diese wird von einem Arzt in die Gebärmutter eingelegt.

Wird die Kupferspirale innerhalb von 5 Tagen nach dem Geschlechtsverkehr eingelegt, so kann eine Schwangerschaft in 99,9% der Fälle verhindern werden.

Praktisch an dieser Methode ist, dass die Spirale zur Verhütung danach genutzt werden kann und bis zu 5 Jahre im Körper zwecks Verhütung verbleiben kann.

Wende dich an deine Gynäkologin, wenn du denkst, dass die Spirale für dich die richtige Verhütungsmethode ist, als Notfallverhütung und als Langzeitverhütung.

Schwangerschaftstest

Wenn der Verkehr ohne Kondom bereits länger als 5 Tage zurückliegt und die Notfallverhütung nicht mehr in Frage kommt, dann sollte man sobald es möglich ist einen Schwangerschaftstest machen – vielleicht kam es ja gar nicht zu einer Schwangerschaft.

Ab wann macht ein Schwangerschaftstest nach ungeschütztem Verkehr Sinn? Viele Schwangerschaftstests messen heute bereits ab 10 Tagen nach dem Eisprung (und Verkehr)  das Schwangerschaftshormon im Urin. Diese frühen Tests sind allerdings aufgrund der geringen Konzentration des Hormons im Urin nicht immer eine Schwangerschaft erkennen. Etwa 14 Tage nach dem Eisprung sind die Tests aber sehr zuverlässig.

Wenn du vor einiger Zeit eine Geburt hattest, dann fragst du dich wahrscheinlich auch, wann du wieder schwanger werden kannst und somit wieder verhüten musst. Hier ist die Antwort:

Ungeschützter Verkehr nach der Geburt

Nach der Geburt eines Kindes fahren die Hormone Chaos. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf den Zyklus.

Gerade Frauen, die stillen, haben oft über Monate keine Periode mehr und damit auch keinen Eisprung. Ohne Eisprung gibt es aber auch keine fruchtbaren Tage, eine Schwangerschaft kann deswegen auch nicht eintreten.

Folgendes muss man jedoch bedenken: Man kann nicht sicher vorhersagen, ab wann ein normaler Zyklus wieder einsetzt.

Irgendwann reift auch nach einer Geburt und oftmals auch während der Stillzeit wieder ein befruchtungsfähiges Ei heran. Hat man gerade dann ungeschützten Verkehr, so kann man auch auch direkt nach einer Geburt wieder schwanger werden, ohne vorher eine Periode gehabt zu haben.

In der Schwangerschaft selbst kann eine erneute Schwangerschaft definitiv nicht eintreten. Aus einem Einling werden keine Zwillinge, weil du Sex ohne Kondom hast!

Oft gestellte Fragen

Ab wann ungeschützter Verkehr bei Pille? Wenn du die Pille nimmst, bist du ab dem ersten Tag der Einnahme geschützt. Das setzt aber voraus, dass du die Pille sehr gewissenhaft einnimmst. Am besten jeden Tag zum gleichen Zeitpunkt, zum Beispiel vor dem Zubettgehen.

Je nach Präparat ist es auch möglich, dass man auch einige Stunden später als eigentlich geplant die Pille einnimmt. Hierzu berät je nach Pillenart dein Arzt genau.

Wenn du die Pille vergessen hast oder stark erbrochen oder Durchfall hast, ist die Wirkung für diesen Zyklus nicht mehr gesichert. In der normalen Pillenpause von 7 Tagen ist der Schutz jedoch vorhanden, wenn du die 21 Pillen vorher regelmäßig genommen hast.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit trotz Pille schwanger zu werden? Bei der Verhütung durch die Pille spricht man vom sog. Pearl-Index, welcher ja nach Brand zwischen 0,1 und 0,9 liegt. Der Pearl-Index von 0,1 bedeutet beispielsweise, dass nur 1 von 1000 Frauen jährlich trotz Pille schwanger werden. Die Wahrscheinlichkeit trotz richtiger Anwendung der Pille schwanger zu werden ist somit äußerst gering.

Referenzen & Bildrechte

 

>