Chlamydien Test: Kosten, Dauer, Selbsttest oder Arzt? Urintest oder Abstrich?

Herausgeber: chlamydien-frei.de | Chlamydien

Die 10 wichtigsten Kurzinfos zu Chlamydien Tests:

  1. Kosten beim Arzt: 30-120€ je nach Umfang. Für Frauen bis 25 Jahren kostenfrei 1 x jährlich
  2. Kosten Heimtest: 30-90€ je nach Umfang
  3. Kosten Apotheke: oft nur in 10-20 Stk. Paketen erhältlich, welche ab 50€ kosten
  4. Welcher Arzt: den Chlamydien Test kann man zwar auch beim Hausarzt machen, jedoch sind die Hautärzte und Venerologen mehr auf sexuell übertragbare Krankheiten spezialisiert. Wenn man nicht zum Arzt gehen möchte, kann man einen Selbsttest machen. (weiter unten)
  5. Ergebnis Schnelltest: nach ca. 15 Minuten. Diese “Schnelltests” sind aber weitaus weniger sicher als die Tests, die ins Labor eingeschickt werden (unsere Empfehlung)
  6. Test Ergebnisse beim Arzt oder Heimtest: nach 2-7 Tagen (sowohl Abstrich als auch Urintest).
  7. Abstrich vs. Urintest: ein Urintest kann die Chlamydieninfektion zwar sicher nachweisen, jedoch vertrauen viele Ärzte bei Frauen eher auf den Abstrichtest. In dem von uns empfohlenen STD Selbsttest von Microbiome (siehe unten) ist beides im Test-Kit dabei – Urinabnahme und Abstrich.
  8. Urintest vs. Bluttest:  Bluttest liefert im Gegensatz zum Urintest keine Aussagen über akute Chlamydien Infektion
  9. Folgen unbehandelter Chlamydien: Unfruchtbarkeit bei Männern und Frauen, Fehlgeburten.
  10. Selbsttests online bestellen: wenn Sie nicht zum Arzt gehen wollen, so können Sie einen Selbsttest zuhause durchführen. Wir empfehlen den beliebten und sicheren STD Heimtest von Microbiome, den Sie über die Online-Praxis Dokteronline bestellen können. Dieser Test ist schnell nach Hause geliefert und die Ergebnisse sind innerhalb von wenigen Tagen online ablesbar. Der Heimtest testet insgesamt auf die 3 häufigsten Geschlechtskrankheiten: Chlamydien, Tripper und Trichomonaden.

Den Chlamydien Heimtest aus dem Video jetzt hier bestellen (dieser Link funktioniert)

INHALT

Wie und wo kann man sich auf Chlamydien testen lassen?

Es gibt zwei Möglichkeiten sich auf Chlamydien testen zu lassen. Der Test kann von einem Facharzt oder von dem Betroffenen selbst durchgeführt werden. Einige Testverfahren kann lediglich ein Arzt durchführen. Für manche Verfahren ist die Untersuchung der Probe in einem Labor vonnöten.

1. Chlamydien Test beim Arzt

Ein Test ist beim Hausarzt möglich. Jeder Allgemeinmediziner, Frauenarzt, Venerologe, Hautarzt oder Urologe kann den Test ebenfalls durchführen und über die Krankheit informieren.

Daneben gibt es Organisationen und Teststellen, die Tests für Geschlechtskrankheiten anbieten. Manche Test werden von Teststellen kostenlos angeboten.

Grundsätzlich ist der Frauenarzt der Arzt, an den sich Frauen wenden sollten, wenn sie einen Test durchführen möchten. Wann Ergebnisse vorliegen hängt von dem verwendeten Testverfahren ab. Die Ergebnisse liegen meist nach zwei bis sieben Tagen vor.

Gesundheitsämter bieten oft Informationsprodukte und -veranstaltungen an, um über Geschlechtskrankheiten zu informieren. Das Angebot variiert zwischen den Gesundheitsämtern.

Einige Gesundheitsämter vermitteln an Fachärzte (Venerologen, Urologen, Gynäkologen u.a.) oder freie Träger.

2. Anonyme Chlamydien Selbsttests für zuhause (Heimtests) online bestellen

Heimtests bieten die Möglichkeit, zu Hause einen Chlamydientest anonym durchzuführen. Die Tests können online bestellt oder in Drogeriemärkten und Apotheken gekauft werden.

  • Schnelltests

Schnelltests können in der Drogerie oder in der Apotheke erworben werden. Ein Schnelltest von DM oder Rossmann ist nicht 100-prozentig sicher.

Es können falsch positive Ergebnisse entstehen. Da Schnelltests oft Fehlalarm schlagen, sind sie nicht zu empfehlen. Die Funktionsweise von Schnelltests beruht auf Immunassays, die sowohl Antigene als auch Antikörper erkennen können.

  • Selbsttest zum Einschicken ins Labor

Selbsttest, die in ein Labor eingeschickt werden, sind sensitiver als Schnelltests. Im Labor sind andere Diagnoseverfahren möglich als zu Hause. Meist funktionieren die Selbsttests wie folgt: Das Testset wird beim Anbieter angefordert, der dieses anschließend diskret in einer unauffälligen Verpackung verschickt.

Dem Test liegt eine Anleitung bei, sodass es leicht ist, den Test durchzuführen. Wenn der Test durchgeführt wurde, wird die Probe an das Labor geschickt.

Im Labor wird die Probe untersucht und die Ergebnisse dem Kunden bereitgestellt. Die Sicherheit eines solchen Selbsttests hängt zwar von dem verwendeten Diagnoseverfahren ab, ist jedoch in jedem Fall sicherer als ein Schnelltest.

Ab wann ist ein Chlamydien Test sinnvoll?

Die Inkubationszeit, die Zeit zwischen der Ansteckung und dem Ausbruch der Erkrankung, liegt bei Chlamydien zwischen 1 bis zu 4 Wochen. Darum ist ein Test auf Chlamydien ungefähr auch erst 1 Woche nach potenzieller Infektion sinnvoll.

Die Chlamydia Trachomatis Bakterien lassen sich zwar oft bereits 24 Stunden nach der Infektion nachweisen, doch wirklich aussagekräftig sind die Tests frühestens nach 5 Tagen. 

Chlamydien Test auch beim Partner wichtig

Da die Erreger der Infektion beim Geschlechtsverkehr übertragen werden, ist eine Untersuchung und anschließende Behandlung des Partner ebenfalls vonnöten. Das trifft insbesondere zu, wenn der Partner Symptome einer Infektion hat.

Bei Frauen kann eines dieser Symptome ein stärkerer Ausfluss sein. Daneben kann es zu einem Juckreiz oder Brennen beim Wasserlassen kommen. Fieber und Unterleibsschmerzen können ebenfalls Symptome sein.

Symptome einer Chlamydien-Infektion bei Männern sind beispielsweise ein Juckreiz beim Wasserlassen und ein eitriger Ausfluss. Je nach sexuellen Vorlieben, können verschiedene Schleimhäute betroffen sein. Um die Infektion zu übertragen ist ein direkter Kontakt zwischen einer infizierten und einer nicht infizierten Schleimhaut notwendig.

Schmierinfektionen sind ebenso möglich. Die Erreger können durch Vaginal-, Anal- oder Oralverkehr übertragen werden. Gelangen die Erreger in die Augen, können sie die Augen infizieren.

Eine Untersuchung des Partners ist wichtig, da Chlamydien komplizierte Spätfolgen verursachen können.

So können unbehandelte Chlamydien beispielsweise zu Unfruchtbarkeit bei Männern und Frauen führen. Gelangen Erreger in die Augen, kann das zu einer Erblindung führen.

Viele Ärzte gehen sogar soweit, dass sie eine Mitbehandlung des Partners vornehmen, ohne dass ein Test beim Partner durchgeführt wurde.

Auch ohne Symptome testen bei Verdacht?

Ein Chlamydien Test ist sinnvoll, wenn der Verdacht auf eine Infektion besteht. Allerdings zahlen manche Krankenkassen die Untersuchung lediglich, wenn ein Verdacht besteht oder Symptome auftreten. Frauen unter 25 können einmal pro Jahr einen kostenlosen Chlamydien Test durchführen lassen.

Da Chlamydien schwerwiegende und irreparable Schäden verursachen können, ist ein Test bei Verdacht anzuraten, auch wenn die Kosten dafür selbst übernommen werden müssen.

Urintest oder Bluttest?

Bluttests sind nicht empfehlenswert, um eine akute Infektion zu erkennen. Im Blut können zwar die entsprechenden Antikörper nachgewiesen werden, doch es stellt sich die Frage, ob akute Infektionen durch Blut nachweisbar sind.

Dabei gibt es zwei Probleme: Es dauert einige Wochen, bis der Körper detektierbare Antikörper gebildet hat und falls schon mal eine Erkrankung vorlag, bleiben die Antikörper lange im Körper. Die Antikörper sind noch Jahre nach einer Infektion im Blut durch einen Antikörpersuchtest nachweisbar.

Da durch Bluttests lediglich die Antikörper nachgewiesen werden könne, kann die getestete Person Chlamydien trotz negativem Bluttest haben.

Daneben kann es zu dem Phänomen kommen, dass der Chlamydien Abstrich negativ ist, obwohl der Bluttest positiv ausfällt. In diesem Fall existieren noch Antikörper im Blut von einer früheren Infektion. Antikörper im Blut sind nicht ansteckend.

Urintests sind dagegen sicherer. Einen ersten Hinweis geben Leukozyten im Urin. Die Konzentration von Leukozyten, die auch weiße Blutkörperchen genannt werden, steigt an, wenn eine Harnwegsinfektion vorliegt. Daneben kann der Urin mithilfe einer molekular-biologischen Methode, der Polymerase-Ketten-Reaktion (PCR), untersucht werden. Diese Methode gilt als das Testverfahren mit den besten Ergebnissen.

Abstrich oder Urinprobe?

Ob ein Abstrich oder eine Urinprobe besser ist, hängt von der verdächtigen Stelle ab. Betroffene Stellen können der Darm, die Mundschleimhaut, der Rachen, die Schleimhäute des Urogenitaltraktes und die Augen sein.

Grundsätzlich verwenden Ärzte häufiger eine Urinprobe als einen Abstrich. Abstriche werden von manchen Ärzten lediglich durchgeführt, wenn die Mundschleimhäute oder die des Urogenitaltraktes betroffen sind.

Bei Frauen wird häufig ein Abstrich der Schleimhaut des Gebärmutterhalses gemacht.

Die Untersuchung des Urins gilt dennoch als Standard: Laut den Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses zur “Mutterschaftsvorsorge” sollen ab dem 1. Januar 2009 nur noch Erregernachweise mit der Nukleinsäureamplifikationstechnik (NAT) im Urin durchgeführt werden.

Dieselbe Methode kann ebenfalls bei der Untersuchung einer Abstrichprobe angewendet werden.

Bei dem von uns empfohlenen STD Heimtest auf Chlamydien vom Microbiome wird allerdings beides abgenommen: erster Morgenurin UND Abstrich. Darum kann dem Test auch keine Infektion “entgehen” und er gilt als sehr sicher.

Im Test-Kit des Microbiome STD Selbsttests wird alles mitgeliefert, sodass die Urinprobe und der Abstrich gesammelt werden können.

Bei Männern ist der Abstrich zum Nachweis der After- oder Racheninfektion relevant.

Chlamydien Nachweis im Ejakulat oder Stuhl möglich?

Chlamydien können im Ejakulat nachgewiesen werden. Teilweise sind die Erreger lediglich im Urin oder im Sperma nachweisbar.

Das hängt unter anderem damit zusammen, welches Areal von der Erkrankung betroffen ist. Dadurch kann eingegrenzt werden, auf welchen Bereich des Urogenitaltraktes sich die Chlamydien erstrecken. Können die Erreger im Urin nachgewiesen werden, kann beispielsweise die Harnröhre betroffen sein.

Ein gesicherter Nachweise im Urin spricht dafür, dass sich die Erreger in der Prostata, den Hoden oder den Nebenhoden befinden.

Die Untersuchung des Stuhls ist untypisch. Der Darm kann zwar, beispielsweise durch Analverkehr, von Chlamydien befallen sein, aber ein Nachweis kann über einen Darmabstrich erfolgen.

Chlamydien Nachweis im Serum oder Blut möglich?

Eine Infektion mit Chlamydia trachomatis ist durch einen Bluttest detektierbar. Durch Bluttest können Antikörper im Blut nachgewiesen werden. Bluttests haben keine 100-prozentige Sensitivität. Es können falsch positive Befunde entstehen.

Ein zweiter Test um den Befund zu sichern, ist daher ratsam. Notwendig ist ein Bluttest nicht, da die Erreger ebenfalls direkt über die Schleimhäute nachgewiesen werden können. Bluttests werden nur selten verwendet. Es gibt derzeit keinen kommerziell verfügbaren Bluttest.

Daneben haben Bluttests die Schwäche, eine akute Infektion nicht zu erkennen, da der Körper einige Zeit braucht, um die Antikörper zu bilden.

Chlamydien Selbsttest kaufen – Vergleich der verschiedenen Tests

In diesem Teil werden die verschiedenen Selbsttest verglichen. Dieser Teil beinhaltet sowohl Heimtests als auch Selbsttests, die in einem Labor untersucht werden.

1) STD Chlamydien Heimtest von Microbiome (unsere Empfehlung)

Der STD Chlamydien Heimtest von Microbiome ist unsere Empfehlung. Ein Vorteil des Tests ist seine hohe Sicherheit. Der Test kann außerdem sowohl von Männern als auch von Frauen angewendet werden. Die Testergebnisse sind sehr sicher.

Die Methode, die bei diesem Test verwendet wird, wurde 2008 mit dem Amsterdam Inventor Award ausgezeichnet. Mit diesem Award würdigt das Europäische Parlament alljährlich herausragende technologische Erfindungen, die zum wirtschaftlichen Wachstum beitragen.

Mit dem STD Chlamydien Heimtest von Microbiome kann sich der Anwender zudem nicht nur auf Chlamydien testen lassen, sondern auch auf die beiden Geschlechtskrankheiten Tripper oder Trichomonas. Chlamydien, Tripper und Trichomonas sind die drei häufigsten Geschlechtskrankheiten. Der Versand und die Durchführung des Heimtests ist anonym und diskret.

Den Chlamydien Heimtest aus dem Video jetzt hier bestellen (dieser Link funktioniert)

2) Chlamydien Schnelltest Cyclotest

Beim Chlamydien Test von Cyclotest handelt es sich um einen Schnelltest. Der Test ist lediglich für Frauen geeignet. Er hat den Vorteil, dass er einfach durchzuführen ist. Jedoch liefern Schnelltests keine zuverlässigen Ergebnisse. Deswegen wird der Test von Cyclotest von uns nicht empfohlen.

3) Geratherm Chlamydien-Schnelltest

Der Schnelltest von Geratherm ist ein Abstrichtest für Frauen. Das Ergebnis ist leicht ablesbar und die Testdurchführung ist einfach. Es dauert 15 Minuten, bis ein Ergebnis feststeht. Es handelt sich um einen Schnelltest, der zu Hause angewendet werden kann. Da Schnelltests leider keine zuverlässigen Ergebnisse liefern, können wir den Geratherm Chlamydien Schnelltest nicht weiterempfehlen.

4) Veroval Chlamydien Schnelltest

Der Chlamydien Schnelltest von Veroval kann von Frauen genutzt werden. Es handelt sich um einen Abstrichtest. Ein Testergebnis ist nach 15 Minuten ablesbar. Der Hersteller gibt folgende Werte an, welche die Verlässlichkeit belegen sollen: Genauigkeit: 97,99 %, Sensitivität: 85,70 % und Spezifität: 98,30 Prozent.

Die “Leistungsbeurteilungsstudie” ist jedoch nicht öffentlich zugänglich und daher ist es schwierig, diese Daten einzuordnen. Demgegenüber steht, dass es sich bei diesem Test um einen Schnelltest handelt. Daher können wir den Chlamydien Schnelltest von Veroval nicht guten Gewissens empfehlen.

5) Cleartest Chlamydia Schnelltest Komplettset

Das Komplettset von Cleartest können wir auch nicht weiter empfehlen. Bei dem Komplettset von Cleartest handelt es sich um ein chromatographischer Immunoassay.

Immunoassays funktionieren, indem Antikörper nachgewiesen werden. Der Nachweis von Antikörpern ist jedoch nicht zuverlässig, da der Körper erst nach ein bis drei Wochen Antikörper bildet und weil Antikörper von einer vorhergehenden Infektion das Ergebnis verfälschen könnten.

Anleitung zum Durchführung des Cleartests Chlamydia

Bei Frauen kann die Probe ein Abstrich des Gebärmutterhalses sein. Für Männer eignet sich ein Abstrich des Harnröhre oder eine Urinprobe. Das Ergebnis wird nach 10 Minuten angezeigt. Das Testset enthält nicht nur einen Test, sondern mehrere. Es gibt zwei Varianten: Ein Testset mit 10 Stück und ein Testset mit 20 Stück. Es handelt sich jedoch um Schnelltests, welche keine zuverlässigen Ergebnisse liefern.

Kosten der Chlamydien Tests

Ein Chlamydien Test kann den Geldbeutel belasten. Je nach Arzt und Testverfahren kann ein Test zwischen 30 bis 120 Euro kosten. Der Preis für einen Heimtest liegt zwischen 30 und 90 Euro und hängt vom Umfang sowie dem Testverfahren ab.

Eine Screening Untersuchung ist für Frauen unter 25 Jahren eine Kassenleistung und wird von Krankenkassen wie der AOK, der TK oder privaten Krankenkassen übernommen. Ab 25 müssen Frauen die Kosten selbst übernehmen.

Wie teuer der Chlamydien Test wird, kann nicht pauschal beantwortet werden. Die Kosten variieren bei verschiedenen Ärzten.

Kosten beim Gynäkologen

Einmal pro Jahren können Frauen unter 25 ein kostenloses Chlamydien-Screening durchführen lassen. Ab 25 müssen Frauen den Test bezahlen. Das Screening ist jedoch nur kostenlos, wenn eine Urinprobe genommen wird, die anschließend mittels Nukleinsäure-Amplifikations-Techniken untersucht wird.

Ein Abstrich wird von gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Frauen können den Test auch innerhalb der Schwangerschaftsvorsorgeuntersuchung kostenlos durchführen lassen.

Chlamydien können bei der Geburt auf das Kind übertragen werden, weswegen es wichtig ist, eine Infektion der Frau auszuschließen. Wenn ein dringender Verdacht besteht, beispielsweise weil ein Sexualpartner infiziert ist, zahlt die Krankenkasse den Test ebenfalls.

Ein STI-Test ohne einen Verdacht auf eine Infektion ist eine individuelle Gesundheitsleistung (Igel-Leistung), welche nicht von der Kasse übernommen wird. „STI“ ist eine Abkürzung und steht für „sexually transmitted infections“, was mit „sexuell übertragbare Infektionen“ übersetzt werden kann.

Falls der Test selbst übernommen werden muss, kostet der Test zwischen 30 und 120 Euro bei einem Allgemeinarzt oder Facharzt.

Wann zahlt die gesetzliche oder private Krankenkasse?

Gesetzliche Krankenkassen zahlen eine Screening-Untersuchung pro Jahr bei Frauen unter 25. Der Test wird auch bezahlt, wenn ein Verdacht besteht. Das Alter spielt in diesem Fall keine Rolle.

Bei privaten Krankenversicherungen hängt die Übernahme der Kosten vom jeweiligen Tarif ab.

Da die Tarife der privaten Krankenkassen sehr unterschiedlich sind, können keine pauschalen Aussagen darüber getroffen werden, wann eine private Krankenkasse den Test zahlt.

Kostenlos für Frauen bis 25 Jahren?

Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen einen Chlamydien Test im Rahmen einer Screening-Untersuchung einmal im Jahr für Frauen, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Chlamydien Test in der Schwangerschaft kostenpflichtig?

Chlamydien können bei der Geburt auf das Kind übertragen werden. Daher ist es wichtig, abzuklären, ob eine Infektion vorliegt.

Um das Ungeborene vor einer Infektion zu schützen, gehört die Chlamydie-Untersuchung zu der gesetzlich vorgeschriebenen Untersuchungen der Schwangerschaftsvorsorge. Die Kosten für den Test für schwangere Frauen werden von der Krankenkasse übernommen.

Chlamydientest kostenlos bei einer Blutspende?

Generell darf kein Blut gespendet werden, wenn der Spender an einer Geschlechtskrankheit erkrankt ist. Eine Infektion mit Chlamydien ist daher ein Ausschlusskriterium von einer Spende.

Um festzustellen, ob der Spender Chlamydien hat, muss er vor der Blutspende einen medizinischen Fragebogen ausfüllen und sich gegebenenfalls einem ärztlichen Gespräch unterziehen. Dabei soll ermittelt werden, ob der Spender geeignet ist.

Im Umkehrschluss bedeutet das nicht, dass Menschen die Blut spenden, frei von Geschlechtskrankheiten sind.

Das Blut wird nach der Spende zwar in einem Labor auf einige Infektionen untersucht, doch nicht auf alle. Ein Chlamydien Test gehört nicht dazu.

Chlamydien Test Dauer – wie schnell bekomme ich die Testergebnisse?

Wann die Ergebnisse des Chlamydien Testes vorliegen, hängt von der Methode und dem Labor ab.

Bei einem Facharzt verlängert sich die Dauer, wenn man einen Termin vereinbaren muss. Wie lange auf den Termin gewartet werden muss, ist vom Arzt und der Terminvergabe abhängig. Nachdem der Test durchgeführt wurde, kann es zwischen zwei bis sieben Tage dauern, bis die Ergebnisse vorliegen.

Die Gesamtdauer des Chlamydien Tests beim Arzt liegt somit zwischen 3 Tagen im besten Falle (ohne Termin) und bis zu 10 Tagen, wenn zunächst ein Termin vereinbart werden muss und der Versand der Probe und die Auswertung mit eingerechnet werden.

Die Wartezeit eines Schnelltests, der zu Hause durchgeführt wird, beträgt meist 15 Minuten. Selbsttests, die in ein Labor eingeschickt werden, brauchen länger. Die etwas längere Dauer im Laber ist es aber wert: diese Chlamydien Tests sind weitaus zuverlässiger.

Der von uns empfohlene STD Chlamydien Heimtest von Microbiome (Link zum Test) braucht circa 7 Tage ab der Online-Bestellung, bis die Ergebnisse vorliegen. Die Dauer setzt sich zusammen aus 2 Tagen für den Versand und ca. 5 Tagen für die anschließende Untersuchung der Probe im Labor.

Anleitung zur Durchführung von Selbsttests für Mann und Frau (Microbiome)

Wichtige Hinweise darauf, wie die Selbsttests durchzuführen sind, geben die Gebrauchsanweisungen der Hersteller. Diese enthalten alle Informationen, die benötigt werden.

Die Gebrauchsanweisung des STD Chlamydien Heimtests von Microbiome verrät beispielsweise die Anwendung und die Funktionsweise des Tests. Daneben veröffentlichen viele Anbieter eigene Videos, die erklären, wie die Tests funktionieren.

Dieses Video erklärt den STD Chlamydien Heimtest von Microbiome:

Im Nachfolgenden wird auf die Anwendung und Funktionsweise dieses Heimtests näher eingegangen.

Anleitung Urintest

  1. Wann Urin sammeln? Der Urintest sollte möglichst früh am Morgen erfolgen. Wichtig ist, dass mindestens 2 Stunden vorher kein Wasserlassen erfolgt ist. Daneben sollte darauf geachtet werden, dass die ersten 15 – 20 ml aufgefangen werden. Die Erregerdichte ist im Erststrahlurin höher als im Mittelstrahlurin.
  2. Ist der Urin aufgefangen, wird der Urin mithilfe der Urinpipette in das Urin Sammelrohr gegeben. Das Sammelrohr wird anschließend verschlossen.
  3. Jetzt wird ein Code von der Code-Karte auf das Sammelrohr geklebt. Das Sammelrohr wird abschließend in den Vakuumsdichtungs-Speicher-Beutel gelegt.

Chlamydien Abstrich Durchführung

  1. Dem STD Chlamydien Heimtest von Microbiome liegt ein Wattestäbchen und ein Sammelrohr bei. Das Wattestäbchen wird aus dem Sammelrohr genommen und der Abstrich an dem entsprechenden Bereich durchgeführt.
  2. Danach wird das Wattestäbchen wieder in das Sammelrohr gelegt.
  3. Der rote Deckel wird fest auf das Sammelrohr gedrückt.
  4. Das verschlossene Sammelrohr wird mit einem Code von der Code-Karte versehen und kann jetzt verpackt werden.

Chlamydien Abstrich Mund und Rachen

Der Abstrich im Hals-, Rachenbereich erfolgt ebenfalls mit einem Wattestäbchen. Um einen Abstrich im Rachenbereich durchzuführen, ist kein vorheriges Anfeuchten des Stäbchens notwendig.

Der Rachen wird bogenförmig abgestrichen, wobei beachtet werden sollte, dass beim Herausziehen des Wattestäbchens die Mundschleimhäute nicht berührt werden.

Hinweis: bei Verdacht auf Chlamydien im Rachen sollte ein Arzt konsultiert werden, da der Nachweis im Rachen aufgrund der geringeren Menge an Bakterien in diesem Bereich etwas kompliziert sein kann.

Chlamydien Abstrich After

Bei einem analen Chlamydien Abstrich wird das im Test-Kit enthaltene Wattestäbchen zwei bis drei Zentimeter in den After eingeführt und anschließend zehn Sekunden lang gedreht.

Verschicken des Selbsttests

Das Verschicken der Proben geschieht immer nach demselben Prinzip, egal welche Probe eingeschickt werden soll. Die Probe oder die Proben werden mit dem Absorptionsmaterial in den Vakuumsdichtungs-Speicher-Beutel gelegt.

Dieser wird mit einem silbernen Streifen zugeklebt. Der gefüllte Beutel wird abschließend in die portofreie Verpackung gelegt, die mit einem Runden Siegel von der Code-Karte verschlossen wird. Auf der Retour Box steht bereits die Adresse. Die Ergebnisse können nach circa fünf Tagen online abgefragt werden.

Chlamydien Test Flüssigkeit bereits im Röhrchen – was tun?

Bei manchen Selbsttests, die in ein Labor geschickt werden, befinden sich bereits Flüssigkeiten in den Sammelröhrchen. Das ist kein Fehler des Anbieters, sondern notwendig, um eine PCR-Diagnostik erfolgreich durchzuführen. Bei der Flüssigkeit handelt es sich um Konservierungsflüssigkeit.

Urinproben können bei 2 °C – 30 °C höchstens 24 Stunden gelagert werden. Die spezielle Konservierungsflüssigkeit ermöglicht es, dass die Probe bis zu zehn Tage stabil bleibt. Deswegen muss die Flüssigkeit im Röhrchen bleiben und darf nicht verschüttet werden. Die Probe wird in die Flüssigkeit gegeben.

Chlamydien Abstrich Auge

Vorweg: Der STD Heimtest von Microbiome ist nicht für das Nachweisen der Augeninfektionen gedacht. Sind die Augen von einer Infektion betroffen, sollte in jedem Fall ein Arzt aufgesucht werden. Eine unbehandelte Chlamydien-Infektion der Augen kann zur Erblindung führen.

Bis es zu einer Erblindung kommt, vergehen meist 10 bis 20 Jahre, in denen eine ständige Bindehautentzündung zur Vernarbung des Augengewebes führt. Diese Krankheit wird auch Trachom genannt.

Wenn Sie eine Infektion im Auge vermuten, besuchen Sie so bald wie möglich einen Arzt.

Ein Abstrich kann am Unterlid des Auges durchgeführt werden. Hierfür wird das untere Augenlid mit der einen Hand vorgezogen und mit der anderen Hand das Wattestäbchen über die Bindehaut geführt.

Das Wattestäbchen sollte zehn bis fünfzehn Sekunden über die Bindehaut streichen, sodass genügend zelluläres Material aufgenommen wird. Ein Spiegel kann zur Hilfe verwendet werden.

— INFOS FÜR MÄNNER —

Chlamydien Abstrich Mann (Harnröhre)

Ein Chlamydien Test kann bei Männern auch durch einen Harnröhrenabstrich erfolgen. In der Regel ist der Abstrich beim Mann aus der Harnröhre nicht nötig und ein Urintest wie der von Microbiome oben reicht.

Sollte dennoch ein Harnröhrenabstrich gemacht werden, so sollte der bestenfalls früh am Morgen vor dem ersten Wasserlassen erfolgen.

Eine weitere Möglichkeit ist es, den Abstrich drei bis vier Stunden nach dem letzen Wasserlassen durchzuführen. Bei einem Harnröhrenabstrich wird ein steriles Wattestäbchen vorsichtig über die Harnröhrenmündung in die Harnröhre eingeführt und dort gedreht.

Anschließend wird das Wattestäbchen aus der Harnröhre gezogen und in das Transportmedium gelegt.

Wie tief Stäbchen einführen? 

Das Stäbchen sollte zwei bis drei Zentimeter in die Harnröhre geschoben werden. Je tiefer das Wattestäbchen in die Harnröhre gelangt, desto mehr Zellen enthält die gewonnene Probe.

— INFOS FÜR FRAUEN —

Vaginalabstrich

Neben der Urinprobe sollten Frauen immer einen Vaginalabstrich beim STD Chlamydien Heimtest von Microbiome mitschicken.

  1. Hierfür begibt sich die Frau in eine Position wie beim Einführen eines Tampons.
  2. Die Schamlippen werden so getrennt, dass das Wattestäbchen in die Vagina eingeführt werden kann.
  3. Das Wattestäbchen wird zwei bis fünf Zentimeter in die Scheide eingeführt und für circa 10 bis 15 Sekunden gedreht. Dabei muss das Wattestäbchen die Wände der Vagina berühren.

Den Chlamydien STD Heimtest aus dem Video jetzt hier bestellen (dieser Link funktioniert)

Abstrich vom Gebärmutterhals nicht notwendig

Ein zervikaler Abstrich ist eine andere Methode, bei der das Wattestäbchen tiefer eingeführt werden muss, um den äußeren Gebärmuttermund zu erreichen.

Hierfür muss das Wattestäbchen circa acht bis zehn Zentimeter in die Scheide eingeführt werden. Ist der Gebärmuttermund oder Gebärmutterhals erreicht, wird das Wattestäbchen zehn bis fünfzehn Sekunden vorsichtig gedreht.

Diese Prozedur sollte man dem Frauenarzt überlassen.

Zum Nachweis der Chlamydien ist der zervikale Abstrich allerdings nicht nötig – ein Urintest zusammen mit dem Vaginalabstrich wie bei dem Microbiome STD Test sind völlig ausreichend.

Chlamydien Test vor der Spirale

Spiralen sind beliebte Verhütungsmittel. Bevor eine Spiral eingesetzt werden kann, müssen verschiedene Geschlechtskrankheiten ausgeschlossen werden. Dafür wird häufig der PAP-Test (Papanicolaou-Test) verwendet. Durch diesen Test kann auch eine Infektion mit Chlamydien nachgewiesen werden.

Der Chlamydientest vor dem Einlegen der Spirale ist deshalb so wichtig, dass in den ersten Wochen der Anwendung das Risiko einer Infektion der Gebärmutter oder der Eileitern leicht erhöht ist.

Hat die betroffene Frau eine akute Chlamydien-Infektion, könnte es zu Komplikationen kommen, darum sollte die Infektion vor dem Einlegen der Spirale zunächst behandelt werden.

Chlamydien Test während der Periode

Kann man den Chlamydien Test zu Hause während der Periode machen?

Der Selbsttest auf Chlamydien ist auch während der Regelblutung möglich. Auch eine Zwischenblutung ist laut Dr. Scheufele von onmeda kein Hindernis für die Chlamydien Untersuchung.

Sowohl die Urinabnahme als auch der Abstrich und Untersuchung sind während der Periode problemlos möglich und können eine Chlamydien Infektion sicher nachweisen.

Wir möchten an dieser Stelle aber von den 15-Minuten Schnelltests abraten (auch generell), diese haben den Ruf, falsch positive Ergebnisse zu liefern.

Der Heimtest, den wir empfehlen (STD Test von Microbiome über dokteronline), hat im Test-Kit alles nötige für die Urinabnahme und den Abstrich dabei und ist bei richtiger Anwendung sicher und aussagekräftig.

Bei höheren Blutbeimengen sind aber falsch negative Ergebnisse möglich, man sollte also auf eine saubere Abnahme achten.

In der Studie Forcey DS et al. 2014 (Chlamydia detection during the menstrual cycle: a cross-sectional study of women attending a sexual health service.) konnte kein großer Einfluss der Menstruation auf die Testsicherheit nachgewiesen werden.

Wenn Sie sich aber immer noch unsicher sind, ob Sie den Chlamydien Test sofort machen oder mit dem Testen bis nach der Menstruation warten sollten, dann können Sie ihren beratenden Arzt konsultieren.

Auch die beratenden Ärzte, die Sie über die Online Praxis Dokteronline konsultieren, können Ihnen all Ihre Fragen diesbezüglich beantworten.

Chlamydien Test als Jungfrau

Chlamydien können durch Körperflüssigkeit übertragen werden. Daher können auch Menschen, die keinen Geschlechtsverkehr hatten, Chlamydien haben. Chlamydien können beispielsweise durch Oralverkehr oder beim Petting durch Schmierinfektion übertragen werden.

Der Chlamydien Test bei Jungfrauen unterscheidet sich nicht von dem bei Frauen, die bereits sexuell aktiv sind. Normalerweise reicht eine Urinprobe, doch kann auch ein Abstrich vom Gebärmutterhals für mehr Sicherheit durchgeführt werden. Das Jungfernhäutchen (Hymen) bleibt dabei unversehrt.

Was ist ein Chlamydien PCR Test?

Ein PCR-Test ist ein medizinisches Verfahren, bei dem ein kurzer, vorher definierter DNA-Strang vervielfältigt wird. Dadurch wird die DNA nachweisbar. Bei einem PCR-Test auf Chlamydien-DNA wird somit die DNA der Chlamydien vervielfältigt. Dieses Verfahren ist schnell und sehr sensibel.

Die Kosten des Testes variieren für Selbstzahler und hängen vom Arzt sowie den Preisen des Labors ab. Die meisten Labore verlangen circa 50 Euro für einen PCR-Test auf Chlamydien. Die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) gibt an, was ein Arzt mindestens und was er höchstens für eine Leistung verlangen darf.

Für einen PCR-Test kann er die Ziffern 4780 (52,46 €), 4783 (29,14 €) und 4785 (17,49 €) der GOÄ abrechnen. Die Preise in den Klammern sind die Mindestsätze. Ein PCR-Test beim Arzt kostet somit circa zwischen 100 bis 120 Euro.

Wird der PCR-Test bei Frauen unter 25 mit Urin als Probematerial durchgeführt, entstehen keine Kosten. Ein PCR-Test kann daneben auch mit Blut, Serum oder einem Abstrich aus der Cervix durchgeführt werden.

Der PCR-Test verfügt über eine hohe Sensitivität und es entstehen nur sehr selten falsch positive oder falsch negative Ergebnisse. Damit ist der PCR-Test dem PAP-Test überlegen. Der PAP-Test wird häufig zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs eingesetzt. Doch auch Geschlechtskrankheiten wie Chlamydien lassen sich durch diesen Test nachweisen.

Der PAP-Test verfügt über eine Sensitivität von 98 Prozent und eine Spezifität von 51 Prozent. Im Vergleich: Der PCR-Test verfügt über eine Sensitivität von 95 Prozent und eine Spezifität von 99 Prozent.

Chlamydien Test in der Schwangerschaft

Ein Chlamydien Test während der Schwangerschaft ist wichtig, da Chlamydien bei der Geburt auf das Kind übertragen werden und zu Komplikationen führen können.

Der Chlamydien Test in der Schwangerschaft unterscheidet sich nicht von dem üblichen Test, wenn man nicht schwanger ist.

Bei dem Test werden also ebenfalls die Urinprobe und der Abstrich aus dem Gebärmutterhals entnommen und mithilfe der sicheren PCR-Methode im Labor untersucht.

Besonders im Falle einer Schwangerschaft empfehlen wir Abstand von den billigen Schnelltests zu nehmen, welche für sowohl falsch positive Ergebnisse (Infektion angezeigt, obwohl nicht vorhanden) als auch falsch negative (Infektion vorhanden, aber nicht erkannt) bekannt sind.

Erfreulicherweise gehört eine Vorsorgeuntersuchung auf Chlamydien beim Arzt zur Routine und ist kostenlos.

Es kann aber auch selbstinitiativ ein sicherer Selbsttest durchgeführt werden, beispielsweise der bereits erwähnte STD Heimtest von Microbiome.

Auch ein Antikörpernachweis aus dem Urin kann in der Schwangerschaft sinnvoll sein, da man so feststellen kann, ob eine Chlamydien-Infektion schon länger besteht. Dabei sollte allerdings beachtet werden, dass Antikörper einige Zeit brauchen, um im Blut detektierbar zu sein. Außerdem kann durch einen Bluttest keine Aussage über eine eventuell akute Infektion gemacht werden.

Zuverlässigkeit der Chlamydien Tests

Die Zuverlässigkeit und Genauigkeit der Testergebnisse von Schnelltests variieren. Als sicherste Selbsttests gelten diejenigen, die anschließlich zur Untersuchung in ein Labor geschickt werden, und sind reinen Heimtests zu bevorzugen.

Heimtests, die schon nach 15 Minuten Ergebnisse anzeigen, bringen oft falsch negative Ergebnisse oder falsch positive Ergebnisse hervor, die dem Betroffenen wenig helfen. Dadurch kommen Ergebnisse zustande, die erst negativ und dann positiv sind.

Wie sicher sind die Schnelltests?

Wie bereits erwähnt, sind Schnelltests, die zu Hause durchgeführt werden und schon nach 15 Minuten ein Ergebnis liefern, in der Regel nicht zuverlässig, da diese lediglich Antikörper nachweisen können.

Werden die Proben jedoch an ein Labor geschickt und dort untersucht, sind die Ergebnisse sehr sicher und zuverlässig. Der STD Chlamydien Heimtest von Microbiome verwendet die PCR-Methode, die eine sehr hohe Sensitivität und Sensibilität hat, darum ist dieser Test zuverlässig und beliebt.

Test negativ – trotzdem Antibiotika?

Wenn das Testergebnis negativ ist, sollten keine Antibiotika genommen werden. Antibiotika sind die stärksten antibakteriellen Medikamente und haben einen erheblichen Einfluss auf den Körper. Wirksame Antibiotika kann lediglich der Arzt verschreiben, der hierfür ein positives Testergebnis benötigt.

Bei einem Verdacht auf einen falsch negativen Test (Infektion unerkannt) kann man 1-3 Wochen später einen erneuten Test durchführen. Wenn es zu einer Infektion kam, so müssten sich die Chlamydia Trachomatis Bakterien zu dieser Zeit in ausreichender Menge vermehrt haben, sodass sie sicher nachgewiesen werden können. Ist dieser Test auch negativ, so kann man eine Infektion ausschließen.

Test negativ und dennoch Beschwerden – was tun?

Grundsätzlich kann ein zweiter Test Klarheit verschaffen. Ist dieser ebenfalls negativ, ist ein Arztbesuch notwendig. Dieser kann die Symptome genauer einsortieren und nach der Anamnese entweder einen weiteren Chlamydien Test durchführen oder andere Krankheiten in Betracht ziehen.

Chlamydien Test positiv Partner negativ

Ist der eigene Test positiv, aber der des Partners negativ, stellt sich oft die Frage nach der Treue. Dabei sollte beachtet werden, dass eine Chlamydien-Infektion jahrelang unbemerkt bleiben kann.

Somit ist eine Infektion nicht gleich einem Treuebruch gleichzusetzen. Bis die Chlamydien-Infektion bekämpft wurde, sollte lediglich geschützter Sex (mit Kondom) praktiziert werden.

Kann bei Milchsäurebakterien der Selbstest von Chlamydien falsch positiv sein?

Die Milchsäurebakterien in der Scheide sorgen für ein günstiges, leicht saures Milieu der Scheide. Die Milchsäurebakterien beeinflussen den Chlamydien Test nicht.

Chlamydien und Tripper Selbsttest

Manche Selbsttests bieten gleich den Test auf mehrere Geschlechtskrankheiten an. Das hat den Vorteil, dass lediglich eine Probe zum Testen auf mehrere Krankheiten verwendet werden kann. Das ist praktisch und kostensparend.

Bei den Chlamydien und Gonorrhö Heimtest-Sets ist der STD Heimtest von Microbiome hervorzuheben. Bei diesem Test werden die Proben gleich auf drei der häufigsten Geschlechtskrankheiten überprüft: Chlamydien, Tripper und Trichomoniasis.

Nachkontrolle: erneuter Chlamydien Test nach Antibiotika ist wichtig

Ein erneuter Chlamydien Test, nachdem das Antibiotika eingenommen wurde, ist wichtig, um festzustellen, ob das Antibiotikum angeschlagen hat.

So kann festgestellt werden, ob die Infektion erfolgreich beseitig wurde oder nicht. Diese Nachuntersuchung sollte ungefähr 2 Wochen nach Ende der Antibiotika-Therapie durchgeführt werden.

Ist der Chlamydien Test anonym?

Beim Arzt – Schweigepflicht

Der Arzt ist verpflichtet, seine ärztliche Schweigepflicht zu wahren. Nur er und möglicherweise sein helfendes Personal werden von den Ergebnissen erfahren.

Selbsttests – anonym

Selbsttests sind dagegen anonym. Sie können diskret in einer Apotheke oder anonym online erworben werden.

Der Microbiome STD Heimtest ist ebenfalls diskret und kann anonym online gekauft werden. Laut der Webseite wird die Diskretion gewahrt und die Ergebnisse sind schnell online ablesbar.

Chlamydien Diagnose – allgemeine Infos

Der Arzt ist die erste Anlaufstelle, um eine Infektion mit Chlamydia trachomatis nachzuweisen.

Ein erfahrener Gynäkologe oder Urologe kann nach einer ausführlichen Anamnese und einer Spekulum-Untersuchung erste Anzeichen einer Infektion erkennen. Einen wichtigen Hinweis gibt dabei der Ausfluss eines gelblichen Sekretes aus der Gebärmutter oder dem Muttermund, bzw. gelblich wässriger Ausfluss sowohl bei Männern als auch bei Frauen.

Direkte Nachweisverfahren 

Der Nachweis einer Infektion mit C. trachomatis erfolgt bestenfalls durch direkte Nachweisverfahren – durch einen Chlamydien Test.

Als Methode der Wahl haben sich Nukleinsäure-Amplifikations-Techniken (NAT) erwiesen. Die Techniken nutzen verschiedene Prinzipien, verfügen jedoch alle über eine hohe Sensitivität (98%) und Spezifität (100%). Bei NAT-Verfahren wird das Erbgut des Erregers nachgewiesen.

Hierfür gibt es zwei Verfahren: das Amplifikationsverfahren und das Hybridisierungsverfahren. Dabei werden einzelne DNA-Sequenzen stark vervielfältigt, um sie anschließend nachzuweisen.

Zur Info: die diagnostische Sensitivität gibt die Wahrscheinlichkeit dafür an, ob eine infizierte Person tatsächlich infiziert ist, während die diagnostische Spezifität die Wahrscheinlichkeit dafür angibt, dass eine nicht infizierte Person auch als nicht infiziert erkannt wird. Damit der Test aussagekräftig ist, müssen beide Werte hoch sein.

Indirekter Nachweis durch Antikörper 

Ein indirekter Nachweis über die Diagnose der Antikörper ist bei einer akuten Erkrankung nicht zweckdienlich. Es dauert einige Wochen, bis die Antikörper nachweisbar sind.

Die Antikörper sind jedoch noch Jahre nach der Infektion detektierbar, auch wenn die Erreger nicht mehr nachzuweisen ist. Indirekte Erregernachweise können eingesetzt werden, um die Spätfolgen einer Chlamydien-Infektion (beispielsweise Infertilität oder Eileiterverschluss) einzuordnen.

Als direkte diagnostische Verfahren haben sich immunologische Methoden und das Anlegen von Zellkulturen etabliert.

Der Nachweis über Zellkulturen ist teilweise problematisch. Die Bakterien des Abstrichs eines entzündeten Areals müssen innerhalb von 24 Stunden kultiviert werden.

Zudem müssen die Bakterien unter bestimmten Temperaturbedingungen (4°C) zum Labor transportiert werden. Andernfalls sterben die Bakterien ab und sind nicht mehr detektierbar.

Eine Zellkultur enthält bestimmte Epithelzellen und Nährstoffe. Gelingt das Anzüchten des Erregers, sind die Ergebnisse sehr genau. Der Nachweis über Zellkulturen ist aufwendig und zeitintensiv. Es können vier bis fünf Tage vergehen, bis Ergebnisse vorliegen.

Beim Antigen-Nachweis wird das sogenannte ELISA-Verfahren genutzt. Es können jedoch falsch positive Ergebnisse entstehen. Dabei wird eine Erkrankung diagnostiziert, obwohl keine Infektion mit Chlamydia trachomatis besteht. Ein zweiter Test sollte den Befund daher bestätigen.

Referenzen & Bildrechte

Eley A et al. The value of testing semen for Chlamydia trachomatis in men of infertile couples. PubMed

Witkin SS et al. Detection of Chlamydia trachomatis in semen by the polymerase chain reaction in male members of infertile couples. PubMed

Blood test for chlamydia may predict pregnancy outcomes PubMed

Chlamydia Testing @medlineplus.gov 

KENNETH W. LIN, M.D. How Reliable Is Urine Testing for Gonorrhea and Chlamydia?  aafp.org

Institute for Quality and Efficiency in Health Care: Which screening tests are paid for by statutory health insurance funds in Germany? PubMed

Can You Get Chlamydia in Your Eye? @healthline.com

2013, Chlamydia trachomatis-Laborsentinel, Robert Koch-Institut: by Sandra Dudareva-Vizule, Karin Haar, Andrea Sailer, Osamah Hamouda, Viviane Bremer

Thomas Meyer Diagnostic Procedures to Detect Chlamydia trachomatis Infections PubMed

 

>