Hilft Desinfektionsmittel gegen Herpes?

Herausgeber: chlamydien-frei.de | Hausmittel gegen Herpes

Hilft Desinfektionsmittel gegen Herpes? Desinfektionsmittel können tatsächlich die Herpes-Viren inaktivieren. Ist das Desinfektionsmittel viruzid, kann es die Herpes-Viren an einer akut betroffenen Stelle unschädlich machen. Es ist allerdings zu berücksichtigen, dass das Mittel die Haut angreift und es so zu einem starken Brennen und Krustenbildung kommt.

Desinfektionsmittel sind gerade dafür entwickelt worden, um alle möglichen Bakterien und Viren abzutöten. Wie sieht es aber mit dem Herpes Virus aus und ist die Anwendung gegen Herpes so ohne weiteres möglich?

Hilft Desinfektionsmittel gegen Herpes? Desinfektionsmittel können tatsächlich die Herpes-Viren im Labor inaktivieren. Ist das Desinfektionsmittel viruzid, kann es die Herpes-Viren an einer akut betroffenen Stelle unschädlich machen. Es ist allerdings zu berücksichtigen, dass das Mittel die Haut angreift und es so zu einem starken Brennen und Krustenbildung kommt.

Wirkungsbelegende Studien

In dieser Studie aus dem Jahr 1988 wird belegt, dass verschiedene Desinfektionsmittel den Herpes-Virus unschädlich machen können. Dabei variiert die Effektivität der unterschiedlichen, getesteten Desinfektionsmittel.

Hier ist wie schnell die einzelnen Mittel die HSV 1+2 Viren in der Petrischale inaktivieren konnten:

  • Lysol Spray 0,5% – Inaktivierung der HSV Viren in 5 Min
  • Listerine (1:1 mix) – Inaktivierung in 5 Min
  • Bleichmittel 2000 ppm (2000 Microliter/Liter) – Inaktivierung in 10 Min
  • Isopropanol / Isopropyl-Alkohol (1:1 mix) – sofortige Inaktivierung
  • Alkoholisches Desinfektionsmittel (0,2 ml des Virus plus 2,0 ml des Mittels) – sofortige Inaktivierung
  • Säure mit pH 3, 5, und 11 – Inaktivierung in 10 Min
  • Temperatur von 56° C – Inaktivierung in 30 Min
  • Eine antibakterielle keimtötende Lampe (Model G30TB; General Electric Co., Schenectady, N.Y., 30 Watt) bei der Entfernung von 48 cm konnte die beiden Viren (HSV 1+2) nach 15 Min nicht vollständig inaktivieren.

Erfahrungsberichte

Im Internet finden sich verschiedene Erfahrungsberichte von Patienten, die eine Herpes-Erkrankung mit Desinfektionsmittel behandelt haben.

Es wird auf ein starkes Brennen hingewiesen, wenn das Desinfektionsmittel mit der betroffenen Stelle in Berührung kommt. Erfahrungsbericht 1, Erfahrungsbericht 2.

Anwendung

Hier ist wie die Betroffene die Anwendung beschreiben: Das Desinfektionsmittel wird mit einem Wattepad auf die vom Herpes befallene Stelle aufgebracht und dort für einen Moment belassen. Der Vorgang wird dann mehrfach wiederholt, bis das gewünschte Ergebnis erreicht wird.

Manche Anwender benutzen Desinfektionsmittel wie z.B. Sagrotan bei ersten Symptomen und behandeln den Herpes dann anschließend mit Aciclovircremes und -Tabletten:

“also bei mir hilft, wenn es wirklich erst ist, den [Herpes] erst mit Sagrotan abzutupfen und das ca. 15 Sekunden einwirken zu lassen. Sagrotan tötet den Erreger und verhindert das Ausbreiten. Dann schmiere ich Aciclovir und nehme auch noch die Acic Tabletten. Bei einem normalen kleinen Bläschen lasse ich dir Tabletten weg.”

Vorsichtsmaßnahmen

Durch den Kontakt vom Desinfektionsmittel mit der Haut wird das Herpes-Virus an dieser Stelle zwar abgetötet, die Haut aber auch in Mitleidenschaft gezogen.

Dies macht sich mit einem starken Brennen bemerkbar.

Es bildet sich im Anschluss an die Behandlung eine Kruste.

Oft gestellte Fragen

Wirken Desinfektionsmittel auch gegen Herpes Genitalis / Zoster? Da der Einsatz von Desinfektionsmitteln gegen Herpes stets mit einer Hautschädigung einhergeht, ist die Anwendung im Genitalbereich nicht zu empfehlen. Auch bei einer Gürtelrose, die ja meistens großflächiger ist, wird davon abgeraten.

Welches Desinfektionsmittel hat bei den Anwendern den Herpes bekämpfen können? Es werden verschiedene Desinfektionsmittel erwähnt. Die meisten Anwender weisen darauf hin, ein Desinfektionsmittel aus der Apotheke zu benutzen, das viruzid ist, d.h. Viren unschädlich macht.

Wir raten aber von der Anwendung ab und weisen auf effektivere und schonendere Mittel gegen Herpes hin.

Ist die Anwendung von Desinfektionsmittel bei Herpes empfehlenswert oder ist davon abzuraten?

Desinfektionsmittel scheinen zumindest in der Petrischale bei Herpes zwar effektiv zu sein, schädigen aber die Haut.

Die Herpes-Viren werden an der betroffenen Stelle abgetötet, die Haut selbst nimmt aber dabei einen Schaden, sodass es zu einem starken Brennen und Krustenbildung kommt.

Welche (bessere) Mittel gegen Herpes gibt es? Es bieten sich verschiedene Alternativen an, die für die Haut allesamt weniger schädlich sind. Es kommen dabei Cremes oder Salben sowie Medikamente aus der Apotheke, oder aber ein spezieller Hitzestift in Frage.

Quellangaben

Sagrotan bei Herpes

>